Der Hund

Home Nach oben Aufklärung Dinosaurier Der Hund Ritter und Burgen Saarland

 

Die Hundewerkstatt stammt wieder von meinen 2 lieben Koleginnen Mirjam Riehm und Petra Gitzinger, die dieses tolle Werk zur Verfügung gestellt haben.

Für die Ausarbeitung muss ich insbesondere Mirjam danken. 

Mögliche Fragen zum Leseverständnis

 

Zum download

 

 

Angaben zu dem Buch:

 

Christian Bieniek:

Oberschnüffler Oswald

 

Ars Edition

Känguru Krimi Abenteuer

ISBN 3-7607-3754-4

 

Oswald über sich:

Hallo, ich bins, Oberschnüffler Oswald, der tollste und schlauste Detektiv der Stadt. Und der einzige, der den Bösewichten auf vier Beinen nachsetzt.

Tja, es gab Zeiten, da war Fressen meine Lieblingsbeschäftigung. Aber die sind ein für alle Mal vorbei! Seit mich Timo, mein Herrchen, Maruscha und die anderen vom Detektivclub zum Oberschnüffler ernannt haben, habe ich jede Menge zu tun. Also, der Fall mit der entlaufenen Katze war noch ein Kinderspiel für einen Oberschnüffler wie mich. Aber mit echten Verbrechern sieht die Sache schon schwieriger aus- vor allem weil meine zweibeinigen Detektiv-Freunde manchmal einfach nicht durchblicken. Aber keine Sorge, Leute, ich krieg das schon hin...

 

 

 

 

Oswalds Hunde- Werkstatt           Name:____________________

Sa = Sachunterrichtsheft De = Deutschheft Ma= Mathematikheft

    

Nr.

 

Heft

Chef

Kontr.

 1.

Körper des Hundes

Beachte Vorder- und Rückseite!

 

Sa

 

 

 2.

Der Hund stammt vom Wolf ab

Schreibe Frage und Antwort in dein Sa-heft!

 

Sa

 

 

 3.

Hunderassen

 

 

 

 

 

 4.

Das Hundespiel

 

 

 

 

 

 5.

Hunde- unsere Freunde und Helfer

Schere und Kleber!

 

Sa

 

 

 6.

Hundesprache

Beachte das Info-Blatt!

 

 

 

 

 7.

Eine knurrige Begegnung

 

 

 

 

 

 8.

Keine Angst vor´m großen Hund

 

 

Sa

 

 

 9.

Hundeerziehung

 

 

Sa

 

 

10.

Mein Tagesablauf mit einem Hund

 

 

Sa

 

 

11.

Hunde- Quiz

 Lest euch abwechselnd die Fragen vor!

Richtig beantwortete Fragekärtchen werden behalten, falsch beantwortete Karten wieder unter den Stapel legen. Wer die meisten Karten hat, hat gewonnen.

 

 

 

 

12.

Oswalds Buch

 

 

De

 

 

13.

Hundegedicht

 

 

De

 

 

14.

Zeichne eine Hunde-Bildergeschichte!

 

 

Sa

 

 

15.

Hundegeschichten weiter schreiben

 

 

De

 

 

16.

Male ein Bild von Oswald!

Benutze Wasserfarben! Denk an den deckenden Farbauftrag!

 

 

 

 

17.

Pro + Kontra

 

 

Sa

 

 

18.

Das kostet ein Hund

 

 

Ma

 

 

19.

Zehn Bitten eines Hundes

Suche dir vier Bitten aus und erkläre sie genau! Beschreibe jeweils an einem Beispiel, was dir der Hund sagen möchte!

 

De

 

 

20.

Bildergeschichten

Wähle eine Bildergeschichte aus und schreibe den Text in dein Heft!

 

De

 

 

21.

Falten

Du benötigst zwei Blätter in der gleichen Farbe.

 

 

 

 

22.

Zusammengesetzte Namenwörter

 

 

 

De

 

 

23.

Computer:

Spiele „Wer wird Millionär“!

 

 

 

 

**a

Lesekarten

 

 

 

 

 

**b

Hunderassenrätsel

 

 

 

 

 

**c

Erwachsene Hunde und ihre Welpen

 

 

 

 

 

**d

Hundegedicht weiterdichten

 

 

De

 

 

**e

Lies in den Hundebüchern!

 

 

 

 

 

**f

Memory-Spiel

 

 

 

 

 

**g

Satzteile zuordnen

 

 

Su

 

 

**h

Hunderassen

Arbeite mit der Setzleiste!

 

 

 

 

 

 

Literatur:

 

Die Literaturangaben sind nummeriert.

Bei den einzelnen Stationen verweise ich nur auf die Nummer und schreibe der Einfachheit halber nicht jedes Mal die gesamte Literaturangabe.

1.

Stephanie Cech

Die Hunde-Werkstatt

Verlag an der Ruhr

ISBN 3-86072-475-4

 

2.

Christine Kromer

Rund um den Hund

Eine Projektmappe für die Grundschule

Care-Line Verlag

Dieses Heft hat keine Seitenangaben, sondern ist in Unterrichtseinheiten aufgeteilt.

 

3.

Der Hund

Informations- und Arbeitsmaterial für den Sachkundeunterricht

3./4.Schuljahr

Hrsg. Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft

 

4.

Keine Angst vor`m großen Hund

Hrsg. Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft

Oderfelderstr.40

20149 Hamburg

 

  

 

 

 

 

 

 

1. Der Körper des Hundes

 

Literatur 1, S.9

Auf die Rückseite des Arbeitsblattes habe ich folgende Fragen zum Text kopiert:

 

 

1. Der Körper des Hundes

 

 

Lies den Text! Schreibe folgende Fragen mit den passenden Antworten in dein Sachheft!

Antworte immer im ganzen Satz!

 

1.                      Wie nennt man Hundekinder?

2.                      Wann können Welpen sehen?

3.                      Welche Aufgaben hat die Hundemutter?

4.                      Wie alt werden Hunde?

5.                      Welches Fressen bekommen Hunde?

6.                      Woran erkennst du einen gesunden Hund?

 

zurück 

2. Der Hund stammt vom Wolf ab

Literatur 1, S. 10 und 11

zurück 

3. Die Hunderassen

Literatur 3, Arbeitsblatt 2

zurück 

4. Das Hundespiel

 

·       Kommst du auf ein Fragezeichen- Feld, liest dir ein Mitspieler eine Fragekarte vor. Hast du sie richtig beantwortet, so rücke drei Felder vor! Kannst du sie nicht beantworten, gehe drei Felder zurück!

·       Kommst du auf ein dunkles Feld, so nimm dir eine rote Karte. Lies sie allen vor und folge den Anweisungen!

·       Spielt so lange, bis jeder Mitspieler im Ziel ist!

  

Fragekarten:

Wie nennt man einen männlichen Hund?

 

Antwort: Rüde

Wie nennt man Hundebabys?

 

Antwort: Welpen

Wie nennt man den Schwanz des Hundes?

 

Antwort: Rute

Wie nennt man die Lippen des Hundes?

 

Antwort: Lefzen

Von welchem Tier stammt der Hund ab?

 

Antwort: Wolf

Wie oft am Tag muss man mindestens mit dem Hund Gassi gehen?

 

Antwort: dreimal

Wie alt werden Hund normalerweise?

 

Antwort:

12 bis 13 Jahre

Wie alt sind Hundebabys, wenn sie richtig sehen können?

 

Antwort: 10 bis 12Tage

Wie nennt man eine große Gruppe von Hunden oder Wölfen?

 

Antwort: Rudel

Wie nennt man den Chef in einem Rudel?

 

Antwort: Leittier

Wann wedelt der Hund mit seinem Schwanz (Rute)?

 

Antwort: wenn er sich freut.

Nenne drei Hundeberufe!

 

Antworten: Jagd-, Drogenspür-, Polizei-. Schäfer-, Schlittenhund, Lawinen-, Blindenhund.

 

 

Rote Anweisungen:

Du siehst einem fremden Hund starr in die Augen. Falsch! Gehe drei Felder zurück!

Du rennst vor einem fremden Hund davon. Falsch! Setze eine Runde aus!

Du hast vergessen deinen Hund zu füttern. Setze einmal aus!

Du ärgerst deinen Hund beim Fressen. Falsch! Gehe zwei Felder zurück!

Du lässt deinem Hund beim Spazierengehen viel Zeit zum Schnuppern. Richtig! Gehe ein Feld nach vorne!

Du hast deinem Hund einen schönen Schlafkorb gekauft. Richtig! Du darfst noch einmal würfeln!

Dein Hund hat noch nie den Postboten gebissen. Prima! Rücke ein Feld vor!

Dein Hund ist zu dick, weil du ihm Schokolade gibst. Falsch! Gehe drei Felder zurück!

Du hast ohne zu fragen einen fremden Hund gestreichelt. Er hat dich gebissen. Gehe zwei Felder zurück!

Du hast vergessen mit deinem Hund zum Impfen zu gehen. Falsch! Rücke zwei Felder zurück!

Ihr habt einen großen Garten, in dem dein Hund sich wohl fühlt. Super! Gehe zwei Felder vor!

Du hast deinen Hund seit einer Woche nicht gebürstet. Falsch! Gehe zwei Felder zurück!

Du gehst regelmäßig mit deinem Hund zum Tierarzt. Gut so! Rücke drei Felder vor!

Du willst nicht mit dem Hund spazieren gehen, weil es regnet! Wie faul du bist! Setze eine Runde aus!

Du lobst und streichelst deinen Hund, wenn er etwas richtig macht! Gut! Rücke zwei Felder vor!

Du lässt deinen Hund in Ruhe, wenn er schlafen will. Gut gemacht! Rücke ein Feld vor!

 

Den Spielplan findet man in Literatur 3.

zurück

 

5. Hunde- unsere Freunde und Helfer

 

Literatur 2,  Unterrichtseinheit 5

zurück

6. Die Hundesprache

Literatur 1, S. 25

zurück

7. Eine knurrige Begegnung

Literatur 1, S. 31

zurück

8. Keine Angst vor´m großen Hund

 

Schreibe die zehn Regeln auf der jeweils linken Seite in dein Sachunterrichtsheft! Lies dir immer die rechte Seite dazu durch! Merke dir die Regeln gut!

Literatur 4

zurück

 

9. Hundeerziehung

Literatur 1, S. 26

zurück

 

10. Mein Tagesablauf mit einem Hund

Literatur 1, S. 28

zurück 

 

11. Hundequiz

Die Quizkarten findet man in Literatur 3.

zurück

 

12. Oswalds Buch

 

 

Autor:________________________________________

Titel:_________________________________________

Illustrationen:_________________________________

Verlag:_______________________________________

ISBN:________________________________________

Preis:________________________________________

 

Male das Bild der Buchvorderseite!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

13. Hundegedicht

 

Wähle dir ein Hundegedicht aus!

·       Übe es richtig vorzulesen! Lies es so lange für dich durch, bis du es dem Chef fehlerfrei und mit schöner Betonung vorlesen kannst!

·       Schreibe es in Schönschrift auf das Schmuckblatt ab!

·       Male darunter ein passendes Bild!

Literatur 1, S.32 und 33

zurück

 

14. Zeichne eine Hunde-Bildergeschichte!

Auf einem Blatt sollen die Kinder eine eigene Bildergeschichte über einen Hund malen.

zurück

 

15. Hundegeschichten weiterschreiben

Literatur 1, S. 36

zurück

 

17. Pro – Kontra zum Thema Hund

Literatur 1, S. 29

zurück

 

18. Das kostet ein Hund

Literatur 1, S. 22 und 23

zurück

 

19 .  Zehn Bitten eines Hundes an den Menschen

 

·       Mein Leben dauert zehn oder zwölf Jahre. Jede Trennung von dir macht mich traurig. Denke daran, bevor du mich anschaffst!

·       Gib mir Zeit zu verstehen, was du von mir willst! Manchmal verstehe ich es nicht sofort.

·       Vertraue mir und hab mich lieb – das ist wichtig für mich. Dann bleibe ich dir mein Leben lang treu.

·       Sei nie lang böse mit mir und sperre mich zur Strafe niemals ein! Du hast die Schule, deine Freunde, Spaß und Abwechslung. Ich habe nur dich!

·       Sprich mit mir! Wenn ich auch deine Worte nicht verstehe, so liebe ich doch den Klang deiner Stimme.

·       Bedenke: Wie auch immer du mich behandelst – ich vergesse es nie!

·       Bevor du mich schlägst oder „aus Spaß“ quälen willst, denke daran: Ich kann dich mit meinen Zähnen schwer verletzen. Wenn du aber lieb zu mir bist, werde ich es nie tun.

·       Bevor du mich als faul und lahm beschimpfst, denke darüber nach, ob ich nicht vielleicht auch mal einen schlechten Tag mit Bauchweh oder Müdigkeit habe.

·       Kümmere dich gut um mich, wenn ich alt werde! Auch du wirst eines Tages alt sein!

·       Gehe auch meinen letzten Gang mit mir! Sage nicht: „Ich kann das nicht ertragen.“ Alles ist leichter für mich, wenn du bei mir bist!

Dieser Text stammt aus einer Broschüre des Tierheims Dillingen, Saar. Nähere Angaben hierzu habe ich leider nicht mehr. Verfasser????

zurück

 

20. Bildergeschichten

Hier habe ich mehrere Bildergeschichten, in denen ein Hund vorkommt, kopiert. Die Kinder wählen eine Geschichte aus und schreiben sie ins Heft.

zurück

 

21. Falten

Literatur 2, Kopiervorlage 11

zurück 

 

22. Zusammengesetzte Namenwörter

 

Setze folgende Wörter mit dem Wort HUND zusammen und schreibe sie mit Begleiter in dein Deutschheft!

Beispiel:

der Rassehund, die Hundeschule

 

Futter                           Hütte

Steuer                     Napf

Leine

Wind                             Kuchen

Schlitten                   Jagd

blind                            Schäfer

Knochen                          Kälte

Polizei                          Halter

Schnauze

 

 zurück

23. Computer

Das Spiel „Wer wird Millionär“ findet man unter http://wwwtb-u.de. Es ist Freeware. Die Steuerdatei ist im Downloadteil mit enthalten, allerdings nicht allzu groß. Über Verbesserungen würde ich mich freuen.

 zurück

 

Zusatzstationen für die ganz schnellen Mäuse:

 

***a   Lesekarten

Hier sollen die Schüler die Textkarten den entsprechenden Bildern zuordnen. Die Bilder sind  Spendenpostkarten vom Deutschen Jugendherbergswerk, Detmold.

 

 

 

 

 

Textkarten:

 

Kommissar Rex ist einfach spitze. Wir schauen jede Sendung. Toll, wenn er die Verbrecher zur Strecke bringt. Wenn wir groß sind, werden wir vielleicht auch Polizeihunde. Schließlich sind wir ja vier junge Schäferhunde.

 

 

Na, wer von uns gewinnt wohl den Wettbewerb „die schönste Hundezunge“? Lasst uns mal vergleichen...Wir haben alle drei die besten Chancen, mit unseren schönen Golden Retriever -Zungen den Schönheitswettbewerb zu gewinnen.

 

 

So ein Mist! Unsere Hundemama hat uns strengstens verboten, in diese schöne Matschpfütze zu springen. Klar, dann wären wir ganz schnell keine kleinen weißen Foxterrier mehr, sondern ganz große Dreckschweine.

 

 

 

Was glaubt ihr, wie lange es dauert, mein wunderschönes Fell zu pflegen? Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich sehe doch fast so toll aus wie Lassie, der berühmte Fernseh-Collie.

 

Ach, wie bin ich müde. Ich muss meinen Kopf auf die Pfoten legen. Gestern habe ich wohl zu lange in meinem neuen Buch „Oberschnüffler Oswald“ gelesen. Das Buch ist echt witzig. Außerdem ist Oswald genau so ein Mischlingshund wie ich.

 

 

Mein Frauchen schimpft jeden Tag, wenn es Zeit ist mich zu bürsten. Mein Fell wäre zu lang, sagt sie. Sie soll doch froh sein, dass sie sich den ganzen Tag an meinem wunderschönen Anblick erfreuen kann, schließlich bin ich ein waschechter Bearded Collie.

 

Dein letztes Stündlein hat geschlagen. Gleich erwische ich dich. Dann beiße ich mal ganz kräftig in dich rein, du rundes weißes Monster. Da wirst du aber zittern, aus lauter Angst vor mir mächtigem, gefährlichen Rauhaardackel.

 

 

 

Tja, Snoopy von den Peanuts ist genau so ein Hund, wie ich es bin. Allerdings ist er schwarz weiß und ich habe zusätzlich noch wunderschöne braune Flecken. Ich bin einfach der tollste Beagle der Welt, oder?

Wer ist schon Snoopy?

zurück

 

***b   Hunderassenrätsel

Literatur 1, S. 39

zurück

 

***c  Erwachsene Hunde und ihre Welpen

Literatur 3, Arbeitsblatt 3

zurück

 

***d  Hundegedicht weiterdichten

Suche dir ein Gedicht aus Station 13 aus. Dichte eine oder mehrere Strophen dazu! Schreibe sie in dein Heft!

zurück

 

***e  Lies in den Hundebüchern!

zurück

 

***f  Memory-Spiel

Literatur 3, Kopiervorlage 12, 13 und 14

zurück

 

***g  Satzteile zuordnen

Diese Arbeitsblatt findet man im Internet unter

www.lehrerweb.at

im Bereich Grundschule unter dem Stichwort „der Hund“, wenn man den Suchbegriff „Hund“ eingibt.

zurück

 

***h Hunderassen

Arbeite mit der Setzleiste!

Die Karten für die Setzleiste findet man im Internet unter

www.lehrerweb.at

im Bereich Grundschule unter dem Stichwort „Hunderassen“, wenn man den Suchbegriff „Hund“ eingibt.

 

zurück 

 

Werkstatt herunterladen:

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Angaben zu dem Buch:

 

Christian Bieniek:

Oberschnüffler Oswald

 

Ars Edition

Känguru Krimi Abenteuer

ISBN 3-7607-3754-4

 

Oswald über sich:

 

Hallo, ich bins, Oberschnüffler Oswald, der tollste und schlauste Detektiv der Stadt. Und der einzige, der den Bösewichten auf vier Beinen nachsetzt.

Tja, es gab Zeiten, da war Fressen meine Lieblingsbeschäftigung. Aber die sind ein für alle Mal vorbei! Seit mich Timo, mein Herrchen, Maruscha und die anderen vom Detektivclub zum Oberschnüffler ernannt haben, habe ich jede Menge zu tun. Also, der Fall mit der entlaufenen Katze war noch ein Kinderspiel für einen Oberschnüffler wie mich. Aber mit echten Verbrechern sieht die Sache schon schwieriger aus- vor allem weil meine zweibeinigen Detektiv-Freunde manchmal einfach nicht durchblicken. Aber keine Sorge, Leute, ich krieg das schon hin...

 

Fragen zu den einzelnen Kapiteln:

 

Kapitel 1:

Warum schimpft Oswald „Tierquälerei“?

Was erfährst du über Timo?

Wo spielt die Geschichte?

Wie lange – glaubt Oswald – laufen sie schon?

Wie lange sind sie wirklich unterwegs?

Kapitel 2:

Wie sieht Timo aus?

Wie sieht Isabell aus?

Warum langweilt sich Oswald?

Welche Kinder kommen noch dazu?

Kapitel 3:

Welchen Club wollen die Kinder gründen?

Wessen Idee war das?

Woher kennen sich die Kinder?

Kapitel 4:

Warum trifft sich der Detektivclub?

Warum weint Maruscha?

Warum mag Oswald Cora nicht?

Wieso schnüffelt Oswald nun doch an den verpinkelten Sandalen?

Kapitel 5:

Wie entdeckt Oswald Cora?

Wer holt Cora vom Baum?

Wer wird rot, als Maruscha Yussuf küsst?

Kapitel 6:

Warum trainiert Oswald?

Beschreibe Axel!

Woher kommt der rote Fleck an Axels Bein?

Wieso sagt Tim0, dass er nicht zum Detektivclub gehört?

Kapitel 7:

Beschreibe Timos Eltern!

Was macht Oswald, als Timo ihm einen Turnschuh an den Kopf wirft?

Kapitel 8:

Erkläre, warum der Kontrolleur Angst vor Oswald hat!

Kapitel 9:

Warum wird Oswald von Polizisten gejagt?

Wie rettet er sich?

Kapitel 10:

Wohin rennt Oswald?

Wieso vermutet Oswald, dass Timo in Maruscha verliebt ist?

Kapitel 11:

Warum streiten sich Yussuf und Sven?

Wieso blamiert sich Oswald bis auf die Knochen?

Kapitel12:

Beschreibe Oswalds Schauspielerei!

Warum tut er das?

Kapitel 13:

Wie lautet der vorläufige Name des Clubs?

Wie verdient sich Sven sein Taschengeld?

Kapitel 14:

Wen verdächtigt Oswald als Satteldieb?

Wie heißt Oswalds Schwarm?

Kapitel 15:

Wo sucht Oswald nach den Sätteln?

Wie sieht das Zimmer hinterher aus?

Kapitel 16:

Warum radelt Timo vor Maruscha davon?

Wie hat Yussuf den möglichen  Dieb gefunden?

Kapitel 17:

Beschreibe Yussufs Plan!

Wieso spielen Timo und Oswald Fangen?

Kapitel 18:

Warum sitzt Oswald in Herrn Müllers Auto?

Wo sind die anderen Detektive?

Kapitel 19:

Was macht Oswald, um später Herr Müllers Wohnung wiederzufinden?

Beschreibe Oswalds Tollwutshow!

Kapitel 20:

Was bekommt Oswald zur Stärkung?

Wofür muss sich Yussuf bei Oswald entschuldigen?

Kapitel 21:

Wie gelangen die Detektive in Herrn Müllers Wohnung?

Kapitel 22:

Wer ist Tiger?

Was bedeutet Maruschas Pfiff?

Kapitel 23:

Warum soll Timo nicht mehr mit Oswald in den Ostpark?

Wer ist Marcel?

Beschreibe, wie Oswald sich zum Narren macht!

Kapitel 24:

Was packt Timo in seinen Rucksack?

Kapitel 25:

Wie kam Isabell zu Marcels Schlüsseln?

Wie viele Grüttling-Bilder findet Maruscha?

Kapitel 26:

Wen behält Prollberg als Geisel?

Wohin verschleppt er ihn?

Kapitel 27:

Wie kommt Oswald in die Stadt zurück?

Wieso ändert Oswald seine Meinung über Pekinesen?

Was findet Oswald unter Svens Bett?

Kapitel 28:

Welche Rolle spielt Farbe in diesem Kapitel?

Kapitel 29:

Was erwartet die Detektive im Gartenhäuschen?

Wie schafft es Oswald, dass Herr Striewe die Polizei ruft?

Kapitel 30:

Was macht Axel in Timos Garten?

Wie rettet Sven Oswald vor dem Tierheim?

Sven beichtet, dass er der Satteldieb ist. Warum hat er das getan?

Kapitel 31:

Was macht Oswald mit einer Rose?

 

Oswalds Hunde- Werkstatt           Name:____________________

Sa = Sachunterrichtsheft    De = Deutschheft

Ma= Mathematikheft

Nr.

 

Heft

Chef

Kontr.

 1.

Körper des Hundes

Beachte Vorder- und Rückseite!

 

Sa

 

 

 2.

Der Hund stammt vom Wolf ab

Schreibe Frage und Antwort in dein Sa-heft!

 

Sa

 

 

 3.

Hunderassen

 

 

 

 

 

 4.

Das Hundespiel

 

 

 

 

 

 5.

Hunde- unsere Freunde und Helfer

Schere und Kleber!

 

Sa

 

 

 6.

Hundesprache

Beachte das Info-Blatt!

 

 

 

 

 7.

Eine knurrige Begegnung

 

 

 

 

 

 8.

Keine Angst vor´m großen Hund

 

 

Sa

 

 

 9.

Hundeerziehung

 

 

Sa

 

 

10.

Mein Tagesablauf mit einem Hund

 

 

Sa

 

 

11.

Hunde- Quiz

 Lest euch abwechselnd die Fragen vor!

Richtig beantwortete Fragekärtchen werden behalten, falsch beantwortete Karten wieder unter den Stapel legen. Wer die meisten Karten hat, hat gewonnen.

 

 

 

 

12.

Oswalds Buch

 

 

De

 

 

13.

Hundegedicht

 

 

De

 

 

14.

Zeichne eine Hunde-Bildergeschichte!

 

 

Sa

 

 

15.

Hundegeschichten weiterschreiben

 

 

De

 

 

16.

Male ein Bild von Oswald!

Benutze Wasserfarben! Denk an den deckenden Farbauftrag!

 

 

 

 

17.

Pro + Kontra

 

 

Sa

 

 

18.

Das kostet ein Hund

 

 

Ma

 

 

19.

Zehn Bitten eines Hundes

Suche dir vier Bitten aus und erkläre sie genau! Beschreibe jeweils an einem Beispiel, was dir der Hund sagen möchte!

 

De

 

 

20.

Bildergeschichten

Wähle eine Bildergeschichte aus und schreibe den Text in dein Heft!

 

De

 

 

21.

Falten

Du benötigst zwei Blätter in der gleichen Farbe.

 

 

 

 

22.

Zusammengesetzte Namenwörter

 

 

 

De

 

 

23.

Computer:

Spiele „Wer wird Millionär“!

 

 

 

 

**a

Lesekarten

 

 

 

 

 

**b

Hunderassenrätsel

 

 

 

 

 

**c

Erwachsene Hunde und ihre Welpen

 

 

 

 

 

**d

Hundegedicht weiterdichten

 

 

De

 

 

**e

Lies in den Hundebüchern!

 

 

 

 

 

**f

Memory-Spiel

 

 

 

 

 

**g

Satzteile zuordnen

 

 

Su

 

 

**h

Hunderassen

Arbeite mit der Setzleiste!

 

 

 

 

 

 

 

Literatur:

 

Die Literaturangaben sind nummeriert.

Bei den einzelnen Stationen verweise ich nur auf die Nummer und schreibe der Einfachheit halber nicht jedes Mal die gesamte Literaturangabe.

 

1.

Stephanie Cech

Die Hunde-Werkstatt

Verlag an der Ruhr

ISBN 3-86072-475-4

 

2.

Christine Kromer

Rund um den Hund

Eine Projektmappe für die Grundschule

Care-Line Verlag

Dieses Heft hat keine Seitenangaben, sondern ist in Unterrichtseinheiten aufgeteilt.

 

3.

Der Hund

Informations- und Arbeitsmaterial für den Sachkundeunterricht

3./4.Schuljahr

Hrsg. Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft

 

4.

Keine Angst vor`m großen Hund

Hrsg. Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft

Oderfelderstr.40

20149 Hamburg

 

 

 

 

 

1. Der Körper des Hundes

 

Literatur 1, S.9

Auf die Rückseite des Arbeitsblattes habe ich folgende Fragen zum Text kopiert:

 

1. Der Körper des Hundes

 

 

Lies den Text! Schreibe folgende Fragen mit den passenden Antworten in dein Sachheft!

Antworte immer im ganzen Satz!

 

1.                      Wie nennt man Hundekinder?

2.                      Wann können Welpen sehen?

3.                      Welche Aufgaben hat die Hundemutter?

4.                      Wie alt werden Hunde?

5.                      Welches Fressen bekommen Hunde?

6.                      Woran erkennst du einen gesunden Hund?

 

 

2. Der Hund stammt vom Wolf ab

Literatur 1, S. 10 und 11

 

3. Die Hunderassen

Literatur 3, Arbeitsblatt 2

 

4. Das Hundespiel

 

·       Kommst du auf ein Fragezeichen- Feld, liest dir ein Mitspieler eine Fragekarte vor. Hast du sie richtig beantwortet, so rücke drei Felder vor! Kannst du sie nicht beantworten, gehe drei Felder zurück!

·       Kommst du auf ein dunkles Feld, so nimm dir eine rote Karte. Lies sie allen vor und folge den Anweisungen!

·       Spielt so lange, bis jeder Mitspieler im Ziel ist!

 

 

 

Fragekarten:

Wie nennt man einen männlichen Hund?

 

Antwort: Rüde

Wie nennt man Hundebabys?

 

Antwort: Welpen

Wie nennt man den Schwanz des Hundes?

 

Antwort: Rute

Wie nennt man die Lippen des Hundes?

 

Antwort: Lefzen

Von welchem Tier stammt der Hund ab?

 

Antwort: Wolf

Wie oft am Tag muss man mindestens mit dem Hund Gassi gehen?

 

Antwort: dreimal

Wie alt werden Hund normalerweise?

 

Antwort:

12 bis 13 Jahre

Wie alt sind Hundebabys, wenn sie richtig sehen können?

 

Antwort: 10 bis 12Tage

Wie nennt man eine große Gruppe von Hunden oder Wölfen?

 

Antwort: Rudel

Wie nennt man den Chef in einem Rudel?

 

Antwort: Leittier

Wann wedelt der Hund mit seinem Schwanz (Rute)?

 

Antwort: wenn er sich freut.

Nenne drei Hundeberufe!

 

Antworten: Jagd-, Drogenspür-, Polizei-. Schäfer-, Schlittenhund, Lawinen-, Blindenhund.

 

 

Rote Anweisungen:

Du siehst einem fremden Hund starr in die Augen. Falsch! Gehe drei Felder zurück!

Du rennst vor einem fremden Hund davon. Falsch! Setze eine Runde aus!

Du hast vergessen deinen Hund zu füttern. Setze einmal aus!

Du ärgerst deinen Hund beim Fressen. Falsch! Gehe zwei Felder zurück!

Du lässt deinem Hund beim Spazierengehen viel Zeit zum Schnuppern. Richtig! Gehe ein Feld nach vorne!

Du hast deinem Hund einen schönen Schlafkorb gekauft. Richtig! Du darfst noch einmal würfeln!

Dein Hund hat noch nie den Postboten gebissen. Prima! Rücke ein Feld vor!

Dein Hund ist zu dick, weil du ihm Schokolade gibst. Falsch! Gehe drei Felder zurück!

Du hast ohne zu fragen einen fremden Hund gestreichelt. Er hat dich gebissen. Gehe zwei Felder zurück!

Du hast vergessen mit deinem Hund zum Impfen zu gehen. Falsch! Rücke zwei Felder zurück!

Ihr habt einen großen Garten, in dem dein Hund sich wohl fühlt. Super! Gehe zwei Felder vor!

Du hast deinen Hund seit einer Woche nicht gebürstet. Falsch! Gehe zwei Felder zurück!

Du gehst regelmäßig mit deinem Hund zum Tierarzt. Gut so! Rücke drei Felder vor!

Du willst nicht mit dem Hund spazieren gehen, weil es regnet! Wie faul du bist! Setze eine Runde aus!

Du lobst und streichelst deinen Hund, wenn er etwas richtig macht! Gut! Rücke zwei Felder vor!

Du lässt deinen Hund in Ruhe, wenn er schlafen will. Gut gemacht! Rücke ein Feld vor!

 

Den Spielplan findet man in Literatur 3.

 

5. Hunde- unsere Freunde und Helfer

 

Literatur 2,  Unterrichtseinheit 5

 

6. Die Hundesprache

Literatur 1, S. 25

 

7. Eine knurrige Begegnung

Literatur 1, S. 31

 

8. Keine Angst vor´m großen Hund

 

Schreibe die zehn Regeln auf der jeweils linken Seite in dein Sachunterrichtsheft! Lies dir immer die rechte Seite dazu durch! Merke dir die Regeln gut!

Literatur 4

 

9. Hundeerziehung

Literatur 1, S. 26

 

10. Mein Tagesablauf mit einem Hund

Literatur 1, S. 28

 

11. Hundequiz

Die Quizkarten findet man in Literatur 3.

 

12. Oswalds Buch

 

 

Autor:________________________________________

Titel:_________________________________________

Illustrationen:_________________________________

Verlag:_______________________________________

ISBN:________________________________________

Preis:________________________________________

 

Male das Bild der Buchvorderseite!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13. Hundegedicht

 

Wähle dir ein Hundegedicht aus!

·       Übe es richtig vorzulesen! Lies es so lange für dich durch, bis du es dem Chef fehlerfrei und mit schöner Betonung vorlesen kannst!

·       Schreibe es in Schönschrift auf das Schmuckblatt ab!

·       Male darunter ein passendes Bild!

Literatur 1, S.32 und 33

 

14. Zeichne eine Hunde-Bildergeschichte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15. Hundegeschichten weiterschreiben

Literatur 1, S. 36

 

16. Male ein Bild von Oswald!

Benutze Wasserfarben! Denk an den deckenden Farbauftrag!

17. Pro – Kontra zum Thema Hund

Literatur 1, S. 29

 

18. Das kostet ein Hund

Literatur 1, S. 22 und 23

 

19 .  Zehn Bitten eines Hundes an den Menschen

 

·       Mein Leben dauert zehn oder zwölf Jahre. Jede Trennung von dir macht mich traurig. Denke daran, bevor du mich anschaffst!

·       Gib mir Zeit zu verstehen, was du von mir willst! Manchmal verstehe ich es nicht sofort.

·       Vertraue mir und hab mich lieb – das ist wichtig für mich. Dann bleibe ich dir mein Leben lang treu.

·       Sei nie lang böse mit mir und sperre mich zur Strafe niemals ein! Du hast die Schule, deine Freunde, Spaß und Abwechslung. Ich habe nur dich!

·       Sprich mit mir! Wenn ich auch deine Worte nicht verstehe, so liebe ich doch den Klang deiner Stimme.

·       Bedenke: Wie auch immer du mich behandelst – ich vergesse es nie!

·       Bevor du mich schlägst oder „aus Spaß“ quälen willst, denke daran: Ich kann dich mit meinen Zähnen schwer verletzen. Wenn du aber lieb zu mir bist, werde ich es nie tun.

·       Bevor du mich als faul und lahm beschimpfst, denke darüber nach, ob ich nicht vielleicht auch mal einen schlechten Tag mit Bauchweh oder Müdigkeit habe.

·       Kümmere dich gut um mich, wenn ich alt werde! Auch du wirst eines Tages alt sein!

·       Gehe auch meinen letzten Gang mit mir! Sage nicht: „Ich kann das nicht ertragen.“ Alles ist leichter für mich, wenn du bei mir bist!

Dieser Text stammt aus einer Broschüre des Tierheims Dillingen, Saar. Nähere Angaben hierzu habe ich leider nicht mehr. Verfasser????

 

20. Bildergeschichten

Hier habe ich mehrere Bildergeschichten, in denen ein Hund vorkommt, kopiert. Die Kinder wählen eine Geschichte aus und schreiben sie ins Heft.

 

21. Falten

Literatur 2, Kopiervorlage 11

 

 

22. Zusammengesetzte Namenwörter

 

Setze folgende Wörter mit dem Wort HUND zusammen und schreibe sie mit Begleiter in dein Deutschheft!

Beispiel:

der Rassehund, die Hundeschule

 

Futter                           Hütte

Steuer                     Napf

Leine

Wind                             Kuchen

Schlitten                   Jagd

blind                            Schäfer

Knochen                          Kälte

Polizei                          Halter

Schnauze

 

 

23. Computer

Das Spiel „Wer wird Millionär“ findet man unter http://wwwtb-u.de. Es ist Freeware. Die Steuerdatei ist im Downloadteil mit enthalten, allerdings nicht allzu groß. Über Verbesserungen würde ich mich freuen.

 

 

Zusatzstationen für die ganz schnellen Mäuse:

 

***a   Lesekarten

Hier sollen die Schüler die Textkarten den entsprechenden Bildern zuordnen. Die Bilder sind  Spendenpostkarten vom Deutschen Jugendherbergswerk, Detmold.

 

 

 

 

 

Textkarten:

 

Kommissar Rex ist einfach spitze. Wir schauen jede Sendung. Toll, wenn er die Verbrecher zur Strecke bringt. Wenn wir groß sind, werden wir vielleicht auch Polizeihunde. Schließlich sind wir ja vier junge Schäferhunde.

 

 

Na, wer von uns gewinnt wohl den Wettbewerb „die schönste Hundezunge“? Lasst uns mal vergleichen...Wir haben alle drei die besten Chancen, mit unseren schönen Golden Retriever -Zungen den Schönheitswettbewerb zu gewinnen.

 

 

So ein Mist! Unsere Hundemama hat uns strengstens verboten, in diese schöne Matschpfütze zu springen. Klar, dann wären wir ganz schnell keine kleinen weißen Foxterrier mehr, sondern ganz große Dreckschweine.

 

 

 

Was glaubt ihr, wie lange es dauert, mein wunderschönes Fell zu pflegen? Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich sehe doch fast so toll aus wie Lassie, der berühmte Fernseh-Collie.

 

Ach, wie bin ich müde. Ich muss meinen Kopf auf die Pfoten legen. Gestern habe ich wohl zu lange in meinem neuen Buch „Oberschnüffler Oswald“ gelesen. Das Buch ist echt witzig. Außerdem ist Oswald genau so ein Mischlingshund wie ich.

 

 

Mein Frauchen schimpft jeden Tag, wenn es Zeit ist mich zu bürsten. Mein Fell wäre zu lang, sagt sie. Sie soll doch froh sein, dass sie sich den ganzen Tag an meinem wunderschönen Anblick erfreuen kann, schließlich bin ich ein waschechter Bearded Collie.

 

Dein letztes Stündlein hat geschlagen. Gleich erwische ich dich. Dann beiße ich mal ganz kräftig in dich rein, du rundes weißes Monster. Da wirst du aber zittern, aus lauter Angst vor mir mächtigem, gefährlichen Rauhaardackel.

 

 

 

Tja, Snoopy von den Peanuts ist genau so ein Hund, wie ich es bin. Allerdings ist er schwarz weiß und ich habe zusätzlich noch wunderschöne braune Flecken. Ich bin einfach der tollste Beagle der Welt, oder?

Wer ist schon Snoopy?

 

***b   Hunderassenrätsel

Literatur 1, S. 39

 

***c  Erwachsene Hunde und ihre Welpen

Literatur 3, Arbeitsblatt 3

 

***d  Hundegedicht weiterdichten

Suche dir ein Gedicht aus Station 13 aus. Dichte eine oder mehrere Strophen dazu! Schreibe sie in dein Heft!

 

***e  Lies in den Hundebüchern!

 

***f  Memory-Spiel

Literatur 3, Kopiervorlage 12, 13 und 14

 

***g  Satzteile zuordnen

Diese Arbeitsblatt findet man im Internet unter

http://www.lehrerweb.at

im Bereich Grundschule unter dem Stichwort „der Hund“, wenn man den Suchbegriff „Hund“ eingibt.

 

***h Hunderassen

Arbeite mit der Setzleiste!

Die Karten für die Setzleiste findet man im Internet unter http://www.lehrerweb.at

im Bereich Grundschule unter dem Stichwort „Hunderassen“, wenn man den Suchbegriff „Hund“ eingibt.

 

Leseverständnis: 

Fragen zu den einzelnen Kapiteln:

 

Kapitel 1:

Warum schimpft Oswald „Tierquälerei“?

Was erfährst du über Timo?

Wo spielt die Geschichte?

Wie lange – glaubt Oswald – laufen sie schon?

Wie lange sind sie wirklich unterwegs?

Kapitel 2:

Wie sieht Timo aus?

Wie sieht Isabell aus?

Warum langweilt sich Oswald?

Welche Kinder kommen noch dazu?

Kapitel 3:

Welchen Club wollen die Kinder gründen?

Wessen Idee war das?

Woher kennen sich die Kinder?

Kapitel 4:

Warum trifft sich der Detektivclub?

Warum weint Maruscha?

Warum mag Oswald Cora nicht?

Wieso schnüffelt Oswald nun doch an den verpinkelten Sandalen?

Kapitel 5:

Wie entdeckt Oswald Cora?

Wer holt Cora vom Baum?

Wer wird rot, als Maruscha Yussuf küsst?

Kapitel 6:

Warum trainiert Oswald?

Beschreibe Axel!

Woher kommt der rote Fleck an Axels Bein?

Wieso sagt Tim0, dass er nicht zum Detektivclub gehört?

Kapitel 7:

Beschreibe Timos Eltern!

Was macht Oswald, als Timo ihm einen Turnschuh an den Kopf wirft?

Kapitel 8:

Erkläre, warum der Kontrolleur Angst vor Oswald hat!

Kapitel 9:

Warum wird Oswald von Polizisten gejagt?

Wie rettet er sich?

Kapitel 10:

Wohin rennt Oswald?

Wieso vermutet Oswald, dass Timo in Maruscha verliebt ist?

Kapitel 11:

Warum streiten sich Yussuf und Sven?

Wieso blamiert sich Oswald bis auf die Knochen?

Kapitel12:

Beschreibe Oswalds Schauspielerei!

Warum tut er das?

Kapitel 13:

Wie lautet der vorläufige Name des Clubs?

Wie verdient sich Sven sein Taschengeld?

Kapitel 14:

Wen verdächtigt Oswald als Satteldieb?

Wie heißt Oswalds Schwarm?

Kapitel 15:

Wo sucht Oswald nach den Sätteln?

Wie sieht das Zimmer hinterher aus?

Kapitel 16:

Warum radelt Timo vor Maruscha davon?

Wie hat Yussuf den möglichen  Dieb gefunden?

Kapitel 17:

Beschreibe Yussufs Plan!

Wieso spielen Timo und Oswald Fangen?

Kapitel 18:

Warum sitzt Oswald in Herrn Müllers Auto?

Wo sind die anderen Detektive?

Kapitel 19:

Was macht Oswald, um später Herr Müllers Wohnung wiederzufinden?

Beschreibe Oswalds Tollwutshow!

Kapitel 20:

Was bekommt Oswald zur Stärkung?

Wofür muss sich Yussuf bei Oswald entschuldigen?

Kapitel 21:

Wie gelangen die Detektive in Herrn Müllers Wohnung?

Kapitel 22:

Wer ist Tiger?

Was bedeutet Maruschas Pfiff?

Kapitel 23:

Warum soll Timo nicht mehr mit Oswald in den Ostpark?

Wer ist Marcel?

Beschreibe, wie Oswald sich zum Narren macht!

Kapitel 24:

Was packt Timo in seinen Rucksack?

Kapitel 25:

Wie kam Isabell zu Marcels Schlüsseln?

Wie viele Grüttling-Bilder findet Maruscha?

Kapitel 26:

Wen behält Prollberg als Geisel?

Wohin verschleppt er ihn?

Kapitel 27:

Wie kommt Oswald in die Stadt zurück?

Wieso ändert Oswald seine Meinung über Pekinesen?

Was findet Oswald unter Svens Bett?

Kapitel 28:

Welche Rolle spielt Farbe in diesem Kapitel?

Kapitel 29:

Was erwartet die Detektive im Gartenhäuschen?

Wie schafft es Oswald, dass Herr Striewe die Polizei ruft?

Kapitel 30:

Was macht Axel in Timos Garten?

Wie rettet Sven Oswald vor dem Tierheim?

Sven beichtet, dass er der Satteldieb ist. Warum hat er das getan?

Kapitel 31:

Was macht Oswald mit einer Rose?

 

zurück

 

Werkstatt herunterladen: